Konzert zum Lauschen und Entdecken für Kinder und Familien (5+)

Sa., 20.1.2017, 15.00h Hochschule für Musik Freiburg, kleiner Saal
Sa., 27.1.2017, 15.00h Bürgersaal Endingen

Szenisches Konzert mit vielfältigen Klängen, das ein Publikum zwischen 5 und 105 Jahren zum Lauschen und Entdecken einlädt. Entwickelt und gespielt von Studierenden der Hochschule für Musik Freiburg.
Leitung: Nina Amon

Singst Du gerne? So, wie der kleine Vogel, der für sein Leben gerne singt und plötzlich keine Stimme mehr hat? Er macht sich auf den Weg, um sie zu suchen.
Auf seiner Reise trifft er viele andere Vögel und lernt ihr Singen, Pfeifen und Zwitschern kennen. Aber was ist mit seiner eigenen Stimme? Wird er sie wiederfinden?
Begleite uns bei diesem musikalischen Abenteuer und hilf dem kleinen Vogel bei seiner Suche!
Einritt frei, begrenzte Platzanzahl.

J.S. Bach Weihnachtsoratorium

Martinskirche Müllheim, 23.12.2017, 19.00h
Ludwigskirche Freiburg, 24.12.2017, 10.00h
J.S.Bach, Weihnachtsoratorium I-III & IV
Herdemer Vokalensemble
Herdemer Consort
Leitung: Christian Drengk

J. S. Bach Weihnachtsoratorium

Stadtkirche Emmendingen
17.12.2017, 16.00h und 19.00h
J.S. Bach, Weihnachtsoratorium I-III
Kantorei Emmendingen
Kammerorchester
Konzertmeisterin: Petra Müllejans
Leitung: Jörn Bartels

Arthur Honegger: Le Roi David

Stadtkirche Offenburg, 30.9. / 1.10. 2017
A.Honneger: Le Roi David
Figuralchor Offenburg
Kathrin Müller – Sopran
Bernhard Gärtner – Tenor
Leitung: Werner Pfaff

Lebenslauf

Die in Kassel geborene Altistin Nina Amon studierte an der Musikhochschule Freiburg bei Werner Hollweg sowie in der Opernklasse von Gerd Heinz. Sie schloss ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater Bern bei Elisabeth Glauser ab.

Gastverträge führten sie in den letzten Jahren unter anderem an die Opernhäuser von Mannheim, Luzern, Pforzheim, Stuttgart, Freiburg und Frankfurt sowie an das Festspielhaus Baden-Baden. Dabei arbeitete sie mit Dirigenten wie Gerd Albrecht, Johannes Debus, Mario Venzago, Kent Nagano und Christian Thielemann.

Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Konzertfach, wo ihr Repertoire mittlerweile alle wichtigen Altpartien umfasst. Sie war Solistin bei zahlreichen internationalen Festivals, darunter den Sommerlichen Musiktagen Hitzacker, dem Festival Bach de Lausanne, dem Internationalen Kammermusikfest Lockenhaus und den Berliner Festwochen.

Neben ihrer sängerischen Tätigkeit widmet sich Nina Amon einer umfangreichen pädagogischen Arbeit: sie ist als Gesangspädagogin tätig, entwickelt Education-Formate für verschiedenen Orchester und Konzerthäuser und lehrt an der Musikhochschule Freiburg als Dozentin für Konzertpädagogik.

Sei stille dem Herrn

von Felix Mendelssohn Bartholdy | Oratorium "Elias" op. 70 (1846)